Hiermit möchten wir alle Interessierten  – auch im Namen des Bundesverbandes Coworking Spaces e.V. – zur Veranstaltung
 
„Arbeitsmobilität 2.0: Rahmenbedingungen für Remote Work gestalten, Unternehmen verändern!“
einladen. Sie findet am
 
Freitag, 19.11.2021, 13 – 16 h (via ZOOM)
statt. Die Veranstaltung findet aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich online via ZOOM statt. Die Präsenzveranstaltung im Wissenschaftspark muss leider entfallen. Wir bitten um Verständnis!
Veranstalter sind der Bundesverband Coworking Spaces e.V. (BVCS) und das FIAP. Die Arbeit an dritten Arbeitsorten wie Coworking- Spaces verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten – und wo wir arbeiten.
Durch die digitale Transformation der Arbeitswelt entstehen neue Chancen für Beschäftigte, Unternehmen und die gesamte Gesellschaft.
Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass der Großteil der Beschäftigten nicht ausschließlich vom eigenen Firmenbüro aus arbeiten müsste. Damit mehr Beschäftigte ‚auf Distanz‘ arbeiten können, müssen aber die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen neu gestaltet werden. Es geht dabei nicht nur um die rechtliche Rahmung, sondern auch darum, die richtigen Anreize für Unternehmen und Beschäftigte zu setzen.
In den Unternehmen steht eine umfassende Veränderung der Organisation an: Digitalisierung der Arbeitsprozesse, Führung und Zusammenarbeit auf Distanz, Kompetenzentwicklung für Remote Work, Gesundheitsschutz.
Coworking-Spaces können dabei eine Antwort auf die Frage sein, wie sich Arbeitsmobilität in Städten und Regionen neu denken lässt, weil sie die Risiken vermeiden, die im Home Office entstehen: z.B. verschwimmende Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben, soziale Isolation, improvisierter Arbeitsplatz, unzureichende Technik/Internetanbindung, ungeklärte rechtliche Fragestellungen.
Im Rahmen des Modellprojektes CoWin: Entwicklung und Erprobung des Coworking-Modells für Berufspendler (www.co-win.de) hat das Gelsenkirchener Forschungsinstitut für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention (FIAP) e.V. mit zwei Co-Working-Spaces eine wohnortnahe Alternative zu einem Arbeitsplatz im Home-Office oder im Unternehmen gegeben.
Mit einem breiten Unterstützerkreis wollen die Veranstalter (Bundesverband Coworking Spaces e.V., FIAP e.V.) und zahlreiche Partner mit dieser Veranstaltung ein Zeichen setzen, Arbeit und Arbeitsmobilität neu zu denken und für die Arbeitsmobilität 2.0 zu werben. Außerdem erwarten wir einen Vertreter des NRW-Wirtschaftsministeriums, die eine Initiative zur Dezentralisierung von Arbeit in ländlichen Regionen vorstellen werden.
Programm

12:45 Get together/Imbiss

13:00 Begrüßung

  • Rüdiger Klatt (FIAP e.V.)
  • Tobias Kollewe (Bundesverband Coworking Spaces e.V.)

13:15 Grußwort

  • Wolfgang Jung (Wissenschaftspark Gelsenkirchen)

13:30 Key Notes

Prof. Axel Minten (Hochschule für Ökonomie & Management, Aachen (FOM)

Gesellschaftliche Rahmenbedingungen für die Arbeitsmobilität 2.0

14:00

Dr. Rüdiger Klatt (FIAP e.V.)

Arbeiten auf Distanz – Was müssen Unternehmen anders machen?

14:30 Pause

15:00 Round Table: Herausforderung Remote Work – Rahmenbedingungen gestalten, Unternehmen verändern 

  • Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke (CIO, Land NRW): Dezentralisierung von Arbeit in Verwaltungen
  • Tobias Kollewe (Bundesverband Coworking Spaces e.V.): Coworking-Spaces als dritte Arbeitsorte für Pendler fördern: Erwartungen an Politik und Unternehmen
  • Sascha Kuhn (AVAILY AG): Unternehmen durch neue Dienstleistungen verändern: Das Beispiels AVAILY
  • Peter Stoverink (TBS NRW e.V.): Mobile Arbeit aus der Sicht der Beschäftigten besser gestalten – Was ist zu tun?

Moderation: Dr.  Rüdiger Klatt (FIAP e.V.)

16:00 Ausblick
Arbeitsmobilität 2.0 – Was ist zu tun?

  • Rüdiger Klatt (FIAP e.V.)
  • Tobias Kollewe (Bundesverband Coworking Spaces e.V.)

16:15 Ende der Veranstaltung / Open Space

 Informationen zum Programm entnehmen Sie auch dem Flyer, welchen Sie hier finden.
Anmeldung:
Gerne können Sie uns bis zum 12.11.21 mitteilen, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Eine Teilnahme ist ausschließlich via ZOOM möglich.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung bei Katja Saric (k.saric@fiap-ev.de).
Arbeitsmobilität 2.0: Rahmenbedingungen für Remote Work gestalten, Unternehmen verändern!

Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um am Webinar als Zuschauer teilzunehmen:
https://zoom.us/j/97650672030?pwd=YjN3VHV6OEM2c1Q5dEsvTTFCRjVaZz09
Kenncode: 070075