References

24

fis_klein_1

flexibalance_klein

bis_klein

geza_klein

logo_2

debbi_logo_1

KIE-Lab-Logo RGB

Publications

TRANSITION: Publication Series for Participative Innovation and Transfer

is a publication series of FIAP e. V. with current research results from the research areas of the institute as well as from ongoing projects. TRANSITION appears regularly once a year and can be downloaded free of charge from the FIAP e. V. website.

TRANSITION 1 / 2022 

Green innovations for local transformation processes: European startups as drivers for transition

This TRANSITION is based on the experiences and results of the GreenTecLab (GTL) project. The project “GreenTecLab – Empowerment for green startups to foster climate protection and sustainability” has been funded since the end of 2020. This project is part of the European Climate Initiative (EUKI).

As part of the GreenTecLab (GTL) project, the European Climate Initiative (EUKI) is supporting the development of regional ecosystems for green social entrepreneurship inSpain, Greece and Slovakia and, through them, startups with social and environmental business or project ideas that want to improve climate protection in their regions through social innovations. We analyse how green startups can be a driver of transition towards greener economies in local environments and how international networking and exchange of experience can support this. We define barriers and potentials in building ecosystems for innovative, sustainable business initiatives and for startups in different sectors and regions.

The contributions collected in this issue provide an overview of the activities in the regions. They give a voice to the different target groups of GTL in order to also attract new partners and participants in the four regions and in other countries and regions. We report on challenges and success stories from the perspective of the startups, but also of the local stakeholders in the ecosystems and the international networks. Above all we intend to explore the question of how green business ideas, innovations and projects contribute to supporting an ecological, social cultural and economic transition in the regions.

TRANSITION 1 / 2021 

Coworking statt Pendeln – Handlungsempfehlungen und Praxisberichte

In this issue of the TRANSITION series, we take stock of the facets, results and spin-off projects of the CoWin field experiment, which was commissioned by the Ministry of Economics and Digital Affairs of North Rhine-Westphalia to further develop the coworking work model (especially) for commuters.

In addition to our scientific project team, the coworkers involved, the companies and, of course, the operators of the coworking spaces involved have their say here. From a researcher’s perspective, we can formulate the following thesis: The coworking work model will continue to accompany us – even after Corona – in view of increasing commuter flows, dwindling resources for commercial real estate and, of course, a dynamic increase in developments in the field of digital and virtual “work at a distance”. The Corona crisis will soon be “history”. The coworking work model will flexibly adapt to the new normality that is emerging from it.

TRANSITION 1 / 2019 (German and Greek)

“Innovations- und Nachhaltigkeitsmanagement in einer community-basierten, europäischen Berufsbildungskultur”

Issue 1| 2019 of TRANSITION is based on the results of the project GRÆDUCATION: Research, Development and Testing of Educational Services for the Improvement of Environmental Vocational Training in Greece.

In many European countries, including Germany and even more so in Greece, young people and also their parents consider vocational education and training as a dead end for career development opportunities and not very attractive for young people. On the other hand, in most European countries, including Germany and Greece, there is a high demand for skilled workers, especially in technical and craft professions. Companies are looking for trainees and trained skilled workers. Due to this imbalance, projects that aim to improve the structures for vocational education and training must strategically consider the topic of career choice orientation and marketing for vocational education and training.

The GRÆDUCATION project focuses on the area of green skills and vocational profiles that can integrate “green” technologies. The aspect of sustainability is capable of upgrading vocational education and training through a specific future orientation and making it more attractive and modern through innovative, technological aspects. Within the project work, a new approach of service research is used: in open innovation processes, educational services are developed in a customer-integrative and thus user-oriented way in order to set new impulses in the vocational training system in Greece.

TRANSITION 1 / 2018

“Innovationspotenzial Zuwanderung: Praxisperspektiven zur Arbeitsintegration”

This issue of TRANSITION is based on the results of the project SELMA – Selectivity and Ambiguity in Work Cultures. A transdisciplinary research project for potential-oriented integration strategies of refugees in the world of work.

Migration, social mobility and diversity are important characteristics of modern societies. Immigration also represents an important potential in NRW on an economic, demographic and cultural level, which holds many development opportunities but also risks.

This issue of the TRANSITION series of publications brings together the different perspectives on the topic of the labour integration of immigrants in the elderly care, IT and crafts sectors in a practice-oriented manner. It critically examines the handling of the economic (?) potentials through immigration and diversity, but also the development needs of the immigrants themselves. The aim is to initiate supporting instruments and structures that support the enabling factors and minimise the obstacles.

TRANSITION 1 / 2017

 “Innovative Kompetenzentwicklung in der Altenpflege – Eine Branche auf neuen Qualifizierungswegen”

The focus issue of the TRANSITION series presented here is based on the experiences of the projects “HYBRICO – Hybrid Care Coaching for Informal Carers” and “AGEKO – Integrated Training Concept in Care”. HYBRICO focused on informal carers, AGEKO on professional carers. The results of both projects are presented for discussion and give an insight into a sector on new qualification paths.
The care sector reacts more sensitively to the rapid changes in society than almost any other sector. The needs of carers and those to be cared for are changing due to demographic changes, migration movements, cultural change and also due to changes in the institutional and organisational framework conditions. Employees in care, but also informal carers, who will probably become increasingly important in the future, are confronted with challenges that they must be systematically supported to overcome.

The aim of both projects was to support a cultural and institutional change in the interaction system of care through the collaborative development of educational services and their implementation, so that both employees in care and informal carers improve their ability to act in the interaction system through targeted competence development, protect themselves and contribute to a needs-oriented, innovative and humane culture of care in our society.

Steinberg, S.; Klatt, R. Kapitel 4 in: Apprenticeships for greener economies and societies. In: CEDEFOP; OECD (2022)

Free Download.

Große, R.; Klatt, R.; Steinberg S. (2020): Added Value Dienstleistungsforschung: Reflexion eines systemischen Ansatzes in der Entwicklung von internationalen Bildungsdienstleistungen. In: Berufsbildung International, Die Rolle der Forschung in internationalen Berufsbildungsprojekten, DLR Projektträger. Bonn

Free Download

Aidonodou, S.; Klatt, R.; Steinberg, S. (2020): Ökologische Kommunikation“ als Transformationsmotor in der Berufsbildung. In: Nachhaltigkeit, DLR Projektträger. Bonn

Steinberg, S.; David A. (2019): Meltingpot Ruhrgebiet – Arbeitsintegration von Flüchtlingen. In: Farrenkopf, M.; Goch, St.; Rasch, M.; Wehling H. (2019): Die Stadt der Städte – Das Ruhrgebiet und seine Umbrüche. Essen: Klartext

Order here

David, A.; Evans, M.; Goch, St.; Hilbert, J.; Jégu, M.; Klatt, R.; Livi, M.; Röhl, M.; Schmidt, Ch.; Schmidt, D.; Steinberg, S. (2019): Selektivität und Mehrdeutigkeit in Arbeitskulturen. Gestaltung der Arbeitswelt für Flüchtlinge. In: David, A.; Evans, M.; Hamburg, I.; Terstriep, J. (2019): Migration und Arbeit – Herausforderungen, Problemlagen und Gestaltungsinstrumente. Opladen, Berlin & Toronto: Budrich

Order here

Steinberg, S.; Jégu, M; Klatt, R. (2019): Empowerment und kollaborative Wertschöpfung. Überlegungen zu einem postindustriellen Paradigma der Arbeitsintegration. In: David, A.; Evans, M.; Hamburg, I.; Terstriep, J. (2019): Migration und Arbeit – Herausforderungen, Problemlagen und Gestaltungsinstrumente. Opladen, Berlin & Toronto: Budrich

Order here

Steinberg, S.; Klatt, R.: GRÆDUCATION – Innovations- und Nachhaltigkeitsmanagement in einer community-basierten, europäischen Berufsbildungskultur. In: Schriftenreihe TRANSITION (1/2019), S. 4-5

Steinberg, S.; Klatt, R.: Berufsbildung reloaded. Innovationsmanagement in der griechisch-deutschen Berufsbildungszusammenarbeit. In: Schriftenreihe TRANSITION (1/2019), S. 8-11

Aidonidou, S.: Griechische Berufsbildung im Aufbruch. In: Schriftenreihe TRANSITION (1/2019), S. 32-35

Echterhoff, J.; Große, R.; Hawig, D.; Jégu, M.; Klatt, R.; Neuendorff, H.; Steinberg, S.: Coworking in NRW – Potenziale und Risiken von Coworking-Modellen für abhängig Beschäftigte.

free download

Steinberg, S.; Klatt, R.: Innovationspotential Zuwanderung: Praxisperspektiven zur Arbeitsintegration. In: Schriftenreihe TRANSITION (1/2018), S. 5

Steinberg, S.: Arbeitsintegration ko-kreativ? Empowerment und kollaborative Wertschöpfung in transkulturellen Interaktionssystemen. In: Schriftenreihe TRANSITION (1/2018), S. 6-8

Echterhoff, J.; Klatt, R.: Zuwanderung als Potential – Integration als Dienstleistung. Neue Ansätze für eine bessere Arbeitsintegration aus Sicht der Zugewanderten. In: TRANSITION (1/2018), S. 15-17

Jégu, M.; Scharf, J.: Aktivierung und Partizipation. Lösungsansätze zur Unterstützung der Arbeitsintegration von Flüchtlingen. In: TRANSITION (1/2018), S. 36-38

Große, R.; Hawig, D.;Jégu, M.; Klatt, R.;  Steinberg, S. (2017): Elektromobil durch die Zukunft: Zukunftsszenarien und neue Dienstleistungen für die Elektromobilität 2030. Norderstedt:Books on Demand

free download

Große, R.; Hawig, D.; Klatt, R.(2017): Rahmenbedingungen 2030: Welchen Rahmenbedingungen die Elektromobilität im Jahr 2030 ausgesetzt sein wird. Norderstedt:Books on Demand, S. 12-22.

free download

Steinberg, S. (2017): Shared Creation – Kollaboration als Paradigma gesellschaftlicher Wertschöpfungsprozesse. Norderstedt:Books on Demand. S. 37-53.

free download

Große, R.;Bruckmann P. (2017): Neue Dienstleistungen für mehr Radmobilität in der Zukunft – Das Beispiel Gelsenkirchen. Norderstedt:Books on Demand. S. 132-148.

free download

Große, R.(2017): Elektromobil auf zwei Rädern – Innovative Konzepte für das Jahr 2030. Norderstedt:Books on Demand. S. 149-171.

free download

Hawig, D. (2017): Wie Kunden mit innovativen Dienstleistungen den Elektroautos zum Durchbruch verhelfen. Norderstedt:Books on Demand. S. 173-187.

Jégu, M.; Dubois, F. (2017): Städte im Umbau für nachhaltige Mobilität: das Beispiel Dijon. Norderstedt:Books on Demand. S. 188-209.

free download

Steinberg, S.; Kutschke T.; Fuchs-Fronhofen, P.; Ciesinger, K.-G.(2016): Kooperative Entwicklung von Altenpflegeausbildung für China – Ein Modell für den Bildungsexport. Münster: Lit Verlag

free download

Tönnishoff, S. Yao L. (2016): Chinas Altenpflege im Aufbruch – Eine chinesische Perspektive. Münster: Lit Verlag, S. 9-18.

free download

Steinberg, S. (2016): Transkulturalität als Potenzial in offenen Innovationsprozsessen – Theorie und Modell der Dienstleistungsentwicklung im Rahmen der deutsch-chinesischen Bildungskooperation in der Altenpflege. Münster: Lit Verlag, S. 127-154.

free download

Klatt, R.;Tönnishoff, S.(2016): Erfolgskritische Faktoren bei der Entwicklung einer exportfähigen Bildungsdienstleistungen nach China – Ein Evaluationsbericht. Münster: Lit Verlag, S. 219-242.

Ciesinger, K.-G., Klatt, R., & Wendt, R. (2015). Innovationsfähigkeit Älterer und Jüngerer im Vergleich. In Dill, H. ;Keupp, H. (Hrsg.): Der Alterskraftunternehmer. Ambivalenzen und Potenziale eines neuen Altersbildes in der flexiblen Arbeitswelt. Bielefeld: transcript (ISBN 978-3-8376-2993-4), S. 115 – 138.

free download

Ciesinger, K.-G., Klatt, R., & Wendt, R. (2015): Innovationskompetenzen älterer und jüngerer Beschäftigter in der Selbst- und Fremdwahrnehmung – Ergebnisse der repräsentativen Beschäftigtenbefragung des Verbundprojektes DEBBI. In Jeschke, S.; Richert, A.; Hees, F.;Jooß, C. (Hrsg.): Exploring Demographics – Teildisziplinäre Perspektiven zur Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel. Wiesbaden: Springer (ISBN: 978-3-658-08790-6), S. 505-515.

Hawig, D.; Klatt, R.; Schwarz, W.; Steinberg, S. (2015): Interaktive Dienstleistungsentwicklung für eine neue Mobilitätskultur – Erste Ergebnisse des Verbundprojektes KIE-Lab. In Beverungen, D.; Fabry, C.; Ganz, W.; Matzner, M; Satzger, G. (Hrsg.): Dienstleistungsinnovationen für Elektromobilität – Märkte, Geschäftsmodelle, Kooperationen. Stuttgart: Fraunhofer Verlag, S. 143-153.

free download

Klatt R., Ciesinger K.-G., Thiele T., Bücker M., Bakuhn S. (2015): Neue Formen der Arbeit und die neuen Erwerbsbiografien. In Jeschke, S.; Richert, A.; Hees, F.;Jooß, C.(Hrsg.): Exploring Demographics – Teildisziplinäre Perspektiven zur Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel. Wiesbaden: Springer (ISBN: 978-3-658-08790-6), S. 111-121.

Steinberg, S.; Jégu M. (2015): Transnationale Instrumente einer generationssensiblen Organisationsentwicklung – Ergebnisse der deutsch-französischen Zusammenarbeit im Projekt DEBBI. In Jeschke, S.; Richert, A.; Hees, S.; Jooß, C. (Hrsg.): Exploring Demographics – Teildisziplinäre Perspektiven zur Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel. Wiesbaden: Springer (ISBN: 978-3-658-08790-6), S. 517-527.

Steinberg, S., & Klatt, R. (2015): Demografischer Wandel und generationssensible Organisationsentwicklung in Deutschland und Frankreich. In: Dill, H. ;Keupp, H. (Hrsg.): Der Alterskraftunternehmer. Ambivalenzen und Potenziale eines neuen Altersbildes in der flexiblen Arbeitswelt. Bielefeld: transcript (ISBN 978-3-8376-2993-4), S. 139 – 156.

free download

Ciesinger K.-G. (2014): Resümee nach der Reise: Die treibenden Faktoren des Bildungsexports aus Sicht des Projektes ChinaCare. In transfær – Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, 2/2014, S. 22-23.

Ciesinger K.-G.; Fuchs-Frohnhofen, P.; Klatt, R.; Kutschke, T.(2014): Das Projekt ChinaCare – Ziele und Konzepte. In. transfær – Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, 2/2014, S. 4-5.

free download

Ciesinger, K.-G., & Klatt, R. (Hrsg.) (2014): Innovationen im demografischen Wandel – Instrumente für den betrieblichen Alltag. (ISBN 978-3-00-047711-9.

Ciesinger, K.-G., & Klatt, R. (2014): „Jedes Alter zählt!“ – Auch im Innovationsprozess? In. Journal Arbeit, 13. Jg./Nr. 1/2014, S. 14/15.

free download

Fuchs-Frohnhofen, P. (2014): Die deutsche Altenpflegeausbildung als Exportgut (nicht nur) nach China Fragen eines Daheimgebliebenen. In transfær – Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, 2/2014, S. 20-21.

Klatt, R. (2014): Altenpflegeausbildung in China. Eine neue Dienstleistung mit „ethnografischem Blick“ entwickeln.In transfær – Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, 2/2014, S. 18-19.

free download

Leng S.; Wiesner, C.; Weckop, A. (2014): Transkulturelle Herausforderung: Lehren und Leben in China.In transfær – Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, 2/2014, S. 6-7.

Nick, C. (2014): „Das Leben meistert man lächelnd, oder überhaupt nicht.“ Impressionen aus einem chinesischen Altenheim.In transfær – Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, 2/2014, S. 8-9.

Steinberg, S. (2014): „Ren he“ – Was Deutsche von Chinesen lernen können. In transfær – Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, 2/2014, S. 14-15.

free download

Steinberg, S.; Yao, L. (2014): Denken im „chinesischen und im deutschen Modus“ Überlegungen einer chinesischen Kollegin im deutschen Team. In transfær – Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, 2/2014, S. 10-11.

free download

Weckop, A.; Wiesner, C. (2014): Zwei Wege – ein Ziel: Chinesische und deutsche Altenpflegeausbildung. Ein kollegiales Gespräch unter Bildungsexperten. In transfær – Impulse für Arbeit, Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, 2/2014, S. 16-17.

Ciesinger, K.-G., Dill, H., Klatt, R., & Steinberg, S. (2013). Wunsch oder Wirklichkeit – Sind die Chancen des demografischen Wandels schon eingelöst? In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2013, S. 4-5.

free download

Dion, M. (2013): „Der soziale Aufzug ist kaputt“ – Zur Notwendigkeit einer neuen Arbeitskultur in Frankreich. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 8-11.

free download

Jégu, M., Lacassagne, M.-F. & Steinberg, S. (2013): Sportprogramme als betriebliche Handlungsstrategie für mehr Generationenbalance. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 40-43.

free download

Klatt, R. (2013): Intergenerationelle Balance – Demografische Herausforderungen in der Arbeitswelt Frankreichs und Deutschlands. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 2-5.

free download

Klatt, R. (2013): „Alte Knacker“ und „junge Avantgarde“: Ist das Gleichgewicht der Generationen möglich? Interview mit Philippe Castel. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 44-47.

free download

Klatt, R. (2013). Die demografische Chance in Deutschland. In Klatt, R. (Hrsg.):præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 01/2013, S. 2-3.

free download

Klatt, R. (2013). Lust auf Neues. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 04/2013, S. 2-3.

free download

Klatt, R. (2013). Mehr Ehrlichkeit. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2013, S. 2./2013, S. 2-5.

free download

Klatt, R., & Ciesinger, K.-G. (2013): Wege zu einem aktiven Erwerbsbiografie-Management in Unternehmen: Praktische Ansätze und internationale Erfahrungen. In: S. Jeschke (Hrsg.): Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel, Beiträge zur Demografietagung des BMBF im Wissenschaftsjahr 2013, S. 79-86. Frankfurt, New York: Campus.

free download

Klatt, R. & Zimmer. H. (2013): Ältere Beschäftigte: Herausforderung und Potenzial für mehr Innovation in Unternehmen. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 12-15.

free download

Lacassagne, M.-F.; Steinberg, S. (2013): Intergenerationelle Balance in Deutschland und Frankreich – Chancen für Anerkennung und Nutzung gesellschaftlicher Potenziale im demografischen Wandel. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 01/2013, S. 8-9.

free download

Lacassagne, M.-F.; Steinberg, S. (2013): Unternehmenszusammenschlüsse als Unterstützungsinstrument für diskontinuierliche Erwerbsbiografien – Plädoyer für neue Möglichkeiten fluider Identitätsbildung in modernen Ökonomien. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 24-27.

free download

Politelli, P. (2013): „Verlorene Generation“ – Demografische Herausforderungen und intergenerationelles Gleichgewicht in Italien. Anmerkungen einer italienischen Philosophin. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 20-23.

free download

Sanchez-Mayoral, U. (2013): Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP AG – Sicherstellung der Innovationsfähigkeit im Zeichen des demografischen Wandels. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 32-35

free download

Steinberg , S. (2013): „Vom Ehrgeiz zerfressen“ – Harter Wettbewerb und Individualisierung gefährden die französische Unternehmenskultur. Interview mit Isabelle Migliore. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 16-19.

free download

Thévenet-Abitbol , A. (2013): Demografieorientierte Handlungskonzepte in Frankreich: Das Programm Octave von Danone – Maßnahmen zur Verbesserung der Generationenbalance. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 36-39.

free download

Thiehoff, R. (2013): Unternehmensnetzwerke – eine Antwort auf den demographischen Wandel? In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2013, S. 28-31.

free download

Benikowski, B.; Klatt, R.; Laxa H.; Schabbing L. (2012): Familienorientierte Zeitarbeit als Instrument innovativer Personalpolitik, in: PERSONAL quarterly 01/2012: Flexibilisierung im HR-Management: Status quo, Strategien, Chancen, S. 14-19

free download

Ciesinger, K.-G.; Klatt, R.; Cohnen, H. (2012): Wertschätzung von Pflegearbeit. Ergebnisse einer Befragung zur wahrgenommenen Qualität von Alten- und Krankenpflege. In: PLEXUS – Pflegejournal für Anästhesie und Intensivbehandlung, Lengerich S. 55 – 63.

Fischbach, A.; Klatt, R.; Neuendorff, H.; Ciesinger, K.-G. (2012): Potenzial an die Spitze – Frauen in Führungsfunktionen des Polizeidienstes. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 04/2012, S. 8/9

free download

Klatt, R. (2012): „Baustelle“ Vertrauenspraxis in Unternehmen. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2012, S. 2.

free download

Klatt, R. (2012): Erwerbsbiografien gestalten! In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2012, S. 2

free download

Klatt, R. (2012): Gesunde Arbeit fördern – eine Daueraufgabe. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 01/2012, S. 2.

free download

Klatt, R. (2012): Szenario 2020: Gute Arbeit für Führungskräfte. Ergebnisse einer Ideenwerkstatt mit (angehenden) Polizei-Führungskräften aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 04/2012, S. 26/27

free download

Klatt, R.(2012): Unternehmen Polizei weiterentwickeln. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 04/2012, S. 2

free download

Klatt, R.; Ciesinger, K.-G. & Steinberg, S. (2012): Gestaltete Diskontinuität als Ressource im demografischen Wandel – Plädoyer für ein systematisches Biografie-Management in IT-Unternehmen. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2012, S. 14-15.

free download

Klatt, R.; Straus, F., Carell, A. & Ciesinger, K.-G. (2012): Diskontinuität im Erwerbsverlauf als Innovationschance nutzen. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2012, S. 8-9.

free download

Steinberg, S. (2012). Neugier und Begeisterungsfähigkeit im Alter – Interview mit Hartmut Neuendorff. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2012, S. 30-31.

free download

Steinberg, S.; Lauenroth, K. (2012). „Innovation bezieht ihre Kraft aus dem Vagen“ – Kreative Kommunikation in modernen Innovationsprozessen der IT Branche. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2012, S. 20-21.

free download

Klatt, R. (2011): Innovationstreiber flexible Arbeitsgestaltung? In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2011, S. 3.

free download

Klatt, R. (2011): Die Grenzen des Rationalen durch Kunst überschreiten. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 01/2011 S. 3

free download

Klatt, R. (2011): Für Veränderung begeistern! In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 05/2011, S. 2

free download

Klatt, R. (2011): Innovation – zum „Besseren“. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2011, S. 3

free download

Klatt, R. (2011): Innovativ ohne Vertrauen? In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 04/2011, S. 2

free download

Klatt, R.; Ciesinger, K.-G. (2011): „Beratung sticht Preis“ – Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage zum Einzelhandel. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2011

free download

Klatt, R.; Neuendorff, Hartmut; Steinberg, Silke (2011): Flexibel – interdisziplinär – praxisnah. Das neue Forschungsinstitut für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention (FIAP) e.V. nimmt seine Arbeit im Wissenschaftspark Gelsenkirchen auf. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 04/2011 S. 32/33

free download

Weiling, Christiane; Schabbing, Ludger; Klatt, R. (2011): Hausfrauen und -männer für Beschäftigung aktivieren – Strategische Partnerschaften von Kinderbetreuungseinrichtungen und Personaldienstleistern helfen beim Wiedereinstieg. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2011, S. 18/19.

free download

Becke, G., Klatt, R., Schmidt, B., Stieler-Lorenz, B. & Uske, H. (2010): Prävention – Motor für Innovationen in der Wissensökonomie. Die „Fokusgruppe Innovationsstrategie und Gesundheit“. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 01/2010, S. 6-7.

free download

Becke, G., Klatt, R., Schmidt, B., Stieler-Lorenz, B. & Uske, H. (2010): Innovation durch Prävention. Gesundheitsförderliche Gestaltung von Wissensarbeit. Bremerhaven: NW Verlag.

Ciesinger, K.-G. & Klatt, R. (2010): Diskontinuität, Mobilität, Globalität – Zur neuen Qualität gesundheitlicher Belastungen in der Wissensarbeit. In Becke, G., Klatt, R., Schmidt, B., Stieler-Lorenz, B. & Uske, H. (Hrsg.): Innovation durch Prävention. Gesundheitsförderliche Gestaltung von Wissensarbeit. S. 55-78. Bremerhaven: NW Verlag.

Ciesinger, K.-G. / Fischbach, A. / Klatt, R. (2010): „Berufe im Schatten“ – Was fördert die Wertschätzung in benachteiligten Dienstleistungsberufen? In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2010, S. 6-7.

free download

Ciesinger, K.-G. / Goesmann, C. / Klatt, R. (2010): Zeugnistag für die Pflege! Erste Ergebnisse einer repräsentativen Befragung zur gesellschaftlichen Sicht auf den Altenpflegeberuf in Deutschland. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2010, S. 18-19.

free download

Decker, C. / Fischbach, A. (2010): Wertschätzung – Garant für gutes Arbeiten. In: Rigotti, Thomas / Korek, Sabine / Otto, Kathleen (Hrsg.): Gesund mit und ohne Arbeit. Lengerich: Pabst Science Publishers, S. 237 – 248.

Fischbach, A. (2010): Emotionsregulation – eine zentrale Gesundheitsressource der Zukunft. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2010, S. 24-25.

free download

Fokusgruppe „Innovationsstrategie und Gesundheit“ (2010a): Positionspapier der Fokusgruppe „Innovationsstrategie und Gesundheit“. In Henning, K., Bach, U. & Hees, F. (Hrsg.). Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz 2020: Prävention weiterdenken, S. 16-22. Aachen: Wissenschaftsverlag Mainz in Aachen.

Keupp, H. & Dill, H. (2010): Erschöpfende Arbeit. Gesundheit und Prävention in der flexiblen Arbeitswelt. Bielefeld: Transcript.

free download

Klatt, R. (2010a): Terra incognita. Prävention in der Wissensarbeit. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2010, S. 2-3.

free download

Klatt, R. (2010b): Innovation in der Arbeitsforschung – Ein „Erfahrungsbericht“ aus der Fokusgruppe „Innovationsstrategie und Gesundheit“. In Becke, G., Klatt, R., Schmidt, B., Stieler-Lorenz, B. & Uske, H. (Hrsg.): Innovation durch Prävention. Gesundheitsförderliche Gestaltung von Wissensarbeit, S. 381-390. Bremerhaven: NW Verlag.

Klatt, R. & Neuendorff, H. (2010): Prävention in der Wissensökonomie – eine neue Herausforderung für die Arbeitsforschung. In: Keupp, H. & Dill, H. (Hrsg.): Erschöpfende Arbeit. Gesundheit und Prävention in der flexiblen Arbeitswelt, S. 21-40. Bielefeld: Transcript.

Klatt, R. & Steinberg, S. (2010): „Mobile Worker“ in Europa: Erschöpfte Wanderer zwischen den Welten. Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2010, S. 22-23.

free download

Klatt, R., Becke, G., Schmidt, B., Stieler-Lorenz, B. & Uske, H. (2010): Gesundheitliche Belastungen in der Wissensarbeit als Innovationsbremse. In Jacobsen, H. & Schallock, B. (Hrsg.): Innovationsstrategien jenseits traditionellen Managements, S. 59-81. Stuttgart: Fraunhofer Verlag.

Klatt, R. / Ciesinger, K.-G. (2010): Arbeite gut und rede darüber – Kommunikationskompetenz und Kompetenzkommunikation. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2010, S. 26-27.

free download

Neuendorff, H. & Klatt, R. (2010): Prävention im Spannungsfeld zwischen betrieblicher Unterstützung und individueller Verantwortung. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2010, S. 6-7.

free download

Siebecke, D. (2010a): Ausgebrannt? Ergebnisse der Burnout-Befragung der Fokusgruppe „Innovationsstrategie und Gesundheit”. In Gatermann, I. & Fleck, M. (Hrsg.): Innovationsfähigkeit sichert Zukunft. Beiträge zum 2. Zukunftsforum Innovationsfähigkeit des BMBF, S. 325-332. Berlin: Duncker & Humblot.

Siebecke, D. (2010b): Burnoutrisiken in der Wissensgesellschaft – Ergebnisse einer Befragung in der IT-Branche. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2010, S. 10-11.

free download

Siebecke, D. (2010c): Burnout in der Wissensökonomie – Die IT-Branche verliert ihre Leistungsträger. Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 01/2010, S.16-17.

free download

Siebecke, D. (2010d): Burnout-Prävention in der modernen Arbeit – Integrierte Präventionszentren für Wissensarbeiter und Freelancer. In Henning, K., Bach, U. & Hees, F. (Hrsg.). Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz 2020: Prävention weiterdenken, S. 136-145. Aachen: Wissenschaftsverlag Mainz in Aachen.

Siebecke, D. (2010e): Verbrennungsschutz für die Seele – Burnout-Prävention für Beschäftigte und Unternehmen. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 02/2010, S. 18-19.

free download

Siebecke, D. (2010f): „Meine Arbeit macht mir Spaß!“ – Arbeitsemotionen, Wertschätzung und Gesundheit in der IT-Dienstleistungsbranche. In Klatt, R. (Hrsg.): præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 03/2010, S. 8-9.

free download

Siebecke, D. (2010g): Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft durch Burn-out-Prävention steigern. Gesundheit und Prävention in der modernen Wissensarbeit. Personalführung, 7/2010, S. 20-27.

Siebecke, D. (2010h): Prävention psychischer Belastungen und Beanspruchungen bei Freelancern. Das Gesundheitswesen, 8/9 2010 (72), S. 553-554.

Siebecke, D. (2010i): Warum ist Burnout-Prävention eine strategische Unternehmensaufgabe? In: Fokusgruppe „Innovationsstrategie und Gesundheit“ (Hrsg.). Gesundheit in der IT-Branche – Handreichungen für die Unternehmenspraxis, S. 16-18. Dortmund: gaus.

free download

Siebecke, D. (2010j): Ansatzpunkte der Burnout-Prävention im Unternehmen und seitens der Beschäftigten – Konkrete Burnout-Angebote. In: Fokusgruppe „Innovationsstrategie und Gesundheit“ (Hrsg.). Gesundheit in der IT-Branche – Handreichungen für die Unternehmenspraxis, S. 19-22. Dortmund: gaus.

Siebecke, D. & Lisakowsi, A. (2010b): Belastungen, Beanspruchungen und Ressourcen in der IT-Arbeit. Befragung von Beschäftigten und Freelancern der IT- und Medienbranche. In: Keupp, H. & Dill, H. (Hrsg.): Erschöpfende Arbeit. Gesundheit und Prävention in der flexiblen Arbeitswelt, S. 119-142. Bielefeld: Transcript.

Siebecke, D. & Lisakowski, A. (2010a): Prävention bei Freelancern und diskontinuierlich Beschäftigten in der IT-Branche. In Becke, G., Klatt, R., Schmidt, B., Stieler-Lorenz, B. & Uske, H. (Hrsg.): Innovation durch Prävention. Gesundheitsförderliche Gestaltung von Wissensarbeit, S. 191-212. Bremerhaven: NW Verlag.

Siebecke, D., Klatt, R. & Ciesinger, K.-G. (2010): Ressourcen für die psychische Gesundheit – Burnout-Prävention in der Wissensökonomie. Schwerpunktheft, Prävention in der Wissensökonomie‘, Zeitschrift Wirtschaftspsychologie, 3/2010, S. 49-59.

Klatt, R. (2009a): Einführung in das Forum „Nachhaltige Präventionsstrategien in der Wissensökonomie. In Henning, K., Leisten, I. & Hees, F. (Hrsg.): Innovationsfähigkeit stärken – Wettbewerbsfähigkeit erhalten. Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz als Treiber, S. 294-298. Aachen: Wissenschaftsverlag Mainz in Aachen.

Klatt, R. (2009b): Resümee des Forums „Nachhaltige Präventionsstrategien in der Wissensökonomie“. In Henning, K., Leisten, I. & Hees, F. (Hrsg.): Innovationsfähigkeit stärken – Wettbewerbsfähigkeit erhalten. Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz als Treiber, S. 356-360. Aachen: Wissenschaftsverlag Mainz in Aachen.

Gräf, C. & Siebecke, D. (2009): Burnon – Wieder Feuer und Flamme sein! Burnout-Prävention als betriebliche Ressource. In: BKK Bundesverband (Hrsg.). Wettbewerbsvorteil Gesundheit. Betriebliches Gesundheitsmanagement in Zeiten der Krise – Kür oder Pflicht? Tagungsband. Essen: BKK Bundesverband. S. 46-48.

Ciesinger, K.-G. & Klatt, R. (2007). Kompetenzprofile und Personalentwicklung in neuen Erwerbsbiografien – Ergebnisse des Projektes NERVUM. In: Neuendorff, H., Oberquelle, H., Schlick, C. & Ott, B. (Hrsg.): Arbeitsgestaltung in der Netzwerkökonomie. Flexible Arbeit – Virtuelle Arbeit – Entgrenzte Arbeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 95-128.

Klatt, R.; Nölle, K. (2006). Können Jobnomaden mehr? Kompetenzprofile von Beschäftigten mit diskontinuierlichen Erwerbsverläufen – Ergebnisse einer Onlinebefragung von Beschäftigten in der Medien-/IT-Wirtschaft. In: Neuendorff, H. & Ott, B. (Hrsg.): Neue Erwerbsbiografien und berufsbiografische Diskontinuität. Identitäts- und Kompetenzentwicklung in entgrenzten Arbeitsformen. Hochgehren: Schneider.

Ciesinger, K-G., Howaldt, J.; Klatt R. und Kopp, R. (Hrsg.) (2005): Modernes Wissensmanagement in Netzwerken; Perspektiven, Trends und Szenarien. Wiesbaden.

Klatt, R., Neuendorff, H. & Nölle, K. (2005). Kompetenzprofile in diskontinuierlichen Erwerbsverläufen. In: Neuendorff, H. & Ott, B. (Hrsg.): Unternehmensübergreifende Prozesse und ganzheitliche Kompetenzentwicklung. Neue Forschungsergebnisse und visionäre Instrumente zur Unterstützung virtueller Zusammenarbeit. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

Klatt, R. (2005): Die schwierige Kommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis. Das Beispiel wissensintensiver Netzwerke kleiner Unternehmen. S. 191-204. In: Ciesinger K.-G.; Howaldt, J.;Klatt, R.; Kopp, R. (Hrsg.), 2005: Modernes Wissensmanagement in Netzwerken; Perspektiven, Trends und Szenarien. Wiesbaden.

Klatt, R.; Neuendorff, H.; Nölle, K. (2005): Kompetenzprofile in diskontinuierlichen Erwerbsverläufen. In: Neuendorff , H.; Ott, B. (Hrsg.): „Unternehmensübergreifende Prozesse und ganzheitliche Kompetenzentwicklung. Neue Forschungsergebnisse und visionäre Instrumente zur Unterstützung virtueller Zusammenarbeit.“ Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main.

Klatt, R., Howaldt J.; Kopp, R. (2005): Wissensmanagement in Netzwerken als Gestaltungsaufgabe, S. 143-160 in: Ciesinger, K.-G.; Howaldt, J.; Klatt, R.; Kopp, R. (Hrsg.), 2005: Modernes Wissensmanagement in Netzwerken; Perspektiven, Trends und Szenarien. Wiesbaden.

Howaldt, J.; Klatt, R.; Kopp, R. (2004): Neuorientierung des Wissensmanagements. Paradoxien und Dysfunktionalitäten im Umgang mit der Ressource Wissen. Wiesbaden.

Klatt, R. (2004). Die unentdeckten Potenziale nichtlinearer Erwerbsverläufe. In: PÄD Forum, Heft 4/2004, 32./23, S. 219-222.

Klatt, R. (2004). Die unentdeckten Potenziale nichtlinearer Erwerbsverläufe. PÄD Forum, Heft 4/2004, S. 219-222.

Klatt, R; Howaldt, J. (2003): Netzwerke des Wissens – Kooperationen im Kontext von Beratungs- und IT-/Multimediaunternehmen. S. 133-150. In: Hirsch-Kreinsen, H.; Wannöffel, M. (Hrsg.), Netzwerke kleiner Unternehmen; Praktiken und Besonderheiten internationaler Zusammenarbeit. Berlin: edition sigma.

Klatt, R.; Howaldt, J.; Kopp, R. (2003): Interorganisationales Wissensmanagement im Kontext wissensintensiver Dienstleistungen. in: Olaf Katenkamp, Gerd Peter (Hg.), Die Praxis des Wissensmanagements. Aktuelle Konzepte und Befunde in Wirtschaft und Wissenschaft. Münster: Lit Verlag, S. 169-195.

Klatt, R.(2001): Arbeit, Virtualität, Netzwerke – Thesen zur Arbeit in der „Neuen Ökonomie”. In: Martens, H.; Peter, G.; Wolf, F. O. (Hrsg.): Zwischen Selbstbestimmung und Selbstausbeutung. Gesellschaftlicher Umbruch und neue Arbeit, Frankfurt/Main, Campus, S. 103-116

Klatt, R.(2000): Innovative Unternehmensnetzwerke in der Medienwirtschaft. Ein Essay über die seltsame Struktur wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandlungsprozesse am Beispiel eines Modellprojektes. In: Walter R. Heinz, Hermann Kotthoff, Gerd Peter (Hrsg.): Soziale Räume, global players, lokale Ökonomien – Auf dem Weg in die innovative Tätigkeitsgesellschaft? Münster, Lit, S. 100-117

Klatt, R.(1999): Wie das Leitbild des ‘virtuellen Unternehmens’ wirkt. Beispiele aus der Unternehmenspraxis. In: ARBEIT, Heft 3, Jg. 8

Klatt, R.; Maucher, I.; Schmidt-Dilcher, J. (1999): Organisatorische Wissensteilung und Wissensbarrieren – Anforderungen an ein ganzheitliches Wissensmanagement. Am Fallbeispiel einer Kommunikations- und Kooperationsblockade im Produktentwicklungsprozess. In: Brödner, P.; Hamburg, I.; Schmidtke, T. (Hg.): Wissensteilung: zur Dynamik von Innovation und kollektivem Lernen, München, S. 171-192

Grumbach, J.; Klatt, R.; Nettelstroth, W. (Hrsg.) (1997): Multimedia in der Arbeitswelt. Handlungs- und Forschungsbedarfe aus der Sicht der Beschäftigten und Interessenvertretungen. Sozialforschungsstelle Dortmund; Reihe: Materialien aus der Forschung, Bd. 33

Klatt, R.(1997): Gewerkschaften im „Netz“. In: Grumbach, J.; Klatt, R.; Nettelstroth, W. (Walter): Multimedia in der Arbeitswelt. Handlungs- und Forschungsbedarfe aus der Sicht der Beschäftigten und Interessenvertretungen. Sozialforschungsstelle Dortmund; Reihe: Materialien aus der Forschung, Bd. 33, S. 28-33

præview – The magazine for innovative job design and prevention

præview-website

praeview 4/2015: „Partizipative Dienstleistungsentwicklung für Elektromobilität“

praeview 3/2015: „Arbeitswelt von morgen – Zukunft der Arbeitsforschung“

praeview 2/2015: „Arbeit und Kompetenzmanagement in der digitalisierten Welt“

præview 1/2015: „Weniger, älter, innovativer – Neue Wege der Qualifizierung und Kompetenzentwicklung für den demografischen Wandel“

præview 2/2014: „Innovations-Räume: Konzepte und Instrumente regionaler Innovationsförderung in Zeiten des demografischen Wandels“

præview 1/2014: „Improvisation in Kunst, Organisation und Gesellschaft”

præview 4/2013: „Kooperativ und vernetzt den demografischen Wandel meistern! Das Beispiel sozialer und gesundheitsbezogener Dienstleistungen“

præview 3/2013: „einmalig zweisprachig: Intergenerationelle Balance – Demografische Herausforderungen in der Arbeitswelt Frankreichs und Deutschlands 

Équilibre intergénérationnel – Les défis démographiques dans le monde du travail en France et en Allemagne“

præview 2/2013 : „Partizipative Arbeitsgestaltung in einer alternden Gesellschaft“

præview 1/2013: „Innovationsfähigkeit im Generationendialog: Die demografische Chance”

præview 4/2012: „Von den Besten lernen – Innovative Personalentwicklung in der Polizei“