Gelsenkirchen/Teheran, September/Oktober 2019

CC-Iran-Meetings in Deutschland und im Iran

Eine hochrangige Delegation von 40 Lehrkräften und Entscheidern aus iranischen Institutionen der Berufsbildung waren im September zu Gast im Informationszentrum für Kälte-, Klima- und Energietechnik (IKKE gGmbH), um sich im Rahmen eines mehrtägigen Seminars zu den Aus- und Weiterbildungen im Berufsfeld Kälte und Klima zu informieren. Das deutsche Modellprojekt CC-Iran bereitet derzeit die Gründung einer gemeinsamen Berufsschul-Akademie im Iran vor. Vertreter von iranischen Berufsbildungsinstitutionen und Universitäten zeigten sich beeindruckt vom hohen Niveau der dualen Berufsaus- und Weiterbildung in Deutschland.

Die Workshops fanden im Rahmen des im BMBF-Förderschwerpunkt Berufsbildung International geförderten Modellprojekt CC-Iran: Climate Competence Iran statt, bei dem das FIAP die Evaluation und Begleitforschung übernommen hat und in dem die deutschen Partnern GBB: Gesellschaft für Bildung und Beruf e.V.und IKKE: Informationszentrum für Kälte-, Klima- und Energietechnik gGmbH dabei helfen, die Berufsbildungskooperation zwischen Deutschland und Iran zu befördern.

Anfang Oktober erfolgte der einwöchige Gegenbesuch einer 8köpfigen CC-Iran-Delegation im Iran, die mit ihren iranischen Partnern die weiteren Schritte zur Institutionalisierung einer Berufsbildungsakademie im Handlungsfeld Kälte/Klima diskutierten.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter:

https://cc-iran.com/

                                                

Bild 1 – 21.10.2019: Workshop von CC-Iran zur Gründung der Berufsbildungsakademie auf der iranischen Kälte & Klima-Messe HVAC&R in Teheran

Bild 2 – 29.09.2019: Iranische Delegation zu Gast im Wissenschaftspark Gelsenkirchen zum Workshop des FIAP: Virtual Reality in der internationalen Berufsbildungskooperation